Der Einsatz von Doppelboden unterscheidet sich von dem des Hohlbodens und ist besonders flexibel und vielseitig. Dadurch kann Doppelboden in der Industrie, bei Banken, in Elektroräumen, Büros, Hallen und Co. verwendet werden.

Der Doppelboden ist insofern eine zweite Bodenschicht oberhalb des festen Bodens des Raumes. Die Flexibilität erhält der Doppelboden insbesondere durch die modulare Aufbauweise aus Doppelbodenplatten. So können die Platten (welche aus verschiedenen Materialien und Werkstoffen gefertigt sein können) jederzeit modular ausgebaut werden, um häufige Änderungen an Kabelinstallationen zu zulassen.

In der Praxis erhalten die Doppelbodenspezialisten von TECBO viele Anfragen zu  den Einsätzen in den verschiedensten Branchen und Räumen. Die Anforderungen der verschiedenen Einsätze sind jedoch sehr unterschiedlich und erfordern eine genaue Analyse für die kompetente Beratung. So sind Doppelböden für die Industrie besonders beratungsintensiv in Hinsicht von Belastungen (Flächen-, Punkt- und Nennlasten) und Belüftungen (Lüftungsplatten) für Maschinen. Gleichzeitig müssen die Materialanforderungen (z.B. Ableitfähigkeit, Trittschalldämmung, etc.) geprüft werden. Bei Büroräumen, Hallen und Banken haben unsere Kunden besondere Anforderungen an die Beschichtungen der Platten. Elektroräume ( z.B. Rechenräume oder Serverräume) müssen eine hohe Stabilität für die Lastaufnahme aufweisen und müssen gut für die Verkabelung von Schaltschränken zugängig sein, weshalb wir unsere Kunden ausführlich zu dem Schaltwartenboden beraten.

Mit unserer Erfahrung in jeglichen Branchen haben wir schon Kunden in sämtlichen Anwendungsfällen beraten dürfen. So vermeiden Sie kostspielige Nachbesserungen durch gute Doppelbodenberatung und Konstruktionsplanungen.

Noch Fragen?

Persönliche Beratung steht auch heute noch bei uns an erster Stelle! Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular